Der 23. Bundesweite Umwelt- und Verkehrs-Kongress BUVKO kann in diesem Jahr nicht in Präsenz stattfinden, da dies aufgrund der bayerischen Hygienevorschriften für Veranstaltungen in der Hochschule München nicht möglich ist. Weil die Corona-Inzidenzzahlen im Augenblick überall steigen, werden wir auch kurzfristig keinen anderen geeigneten Ort finden.

Das bedeutet: Der BUVKO wird in diesem Jahr online gehen! Mit einem kompakteren und leicht veränderten Programmangebot, aber immer noch unter dem Motto „Ist noch 'Platz da!'? Mehr Raum für Menschen“.

Am Samstag, den 9. Oktober 2021, wird das gesamte Plenarprogramm (bisher: Freitag und Sonntag) angeboten. Die Arbeitsgruppen/Workshops werden am Sonntagvormittag und von Montag bis Mittwoch (10. - 13.10.) an den frühen Abenden stattfinden. Im Schnitt parallel jeweils drei Angebote, aber nicht wie bislang geplant drei Stunden lang, da die Konzentration online erfahrungsgemäß schneller sinkt.

Kleines Plus dabei: Mit dieser Verteilung können Sie an mehr Workshops teilnehmen als bei einem BUVKO in Präsenz. Noch ein Plus für Sie: Wir haben die Teilnahmegebühren fast halbiert. Hier ist die Anmeldung zum digitalen Kongress möglich. Weitere Informationen werden folgen.

 

 

Rückblick auf den 22. BUVKO in Darmstadt 2019

Der 22. Bundesweite Umwelt- und Verkehrs-Kongress BUVKO fand vom 15. - 17. März 2019 mit insgesamt 440 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Hochschule Darmstadt statt. Das Motto des Kongresses lautete „Mensch und Stadt in Bewegung“. Schauen Sie sich den BUVKO 2019 gerne noch einmal im Überblick an, samt Medien-Echo, Präsentationen und weiteren Angeboten.

 

Kongress mit Tradition

Beim BUVKO treffen sich stets Aktive, Interessierte und Wissenschaftler, die sich für eine nachhaltige Verkehrspolitik einsetzen. Es werden Informationen ausgetauscht, diskutiert, neue Kontakte geknüpft und bestehende gepflegt. Der BUVKO ist Fachtagung und Impulsgeber für mehr Bewegung in der Verkehrspolitik in einem. Weitere Informationen zu den letzten Kongressen unter Rückblick.

Neuigkeiten – nicht nur über den BUVKO – erfahren Sie auch auf Facebook, Twitter und Instagram.

 


Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Logo BMU

Logo UBA

 

 

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autorinnen und Autoren.

www.bmu.de

www.umweltbundesamt.de